Promotionen

Betreuung: Prof. Dr. Katharina Schramm (Universität Bayreuth), Prof. Dr. Tanja Kleibl (IFAS/FHWS) 

Startdatum: 05/2021

Angliederung an das BayWISS Verbundkolleg Sozialer Wandel

Innerhalb ihrer Promotion an der Universität Melbourne entwickelte Jasmin Eickholt ein Interventionsprogramm für ältere Menschen mit einer Depression. Verschiedene Ansätze und Methoden des therapeutischen Songwritings wurden mit Ansätzen und Methoden der Positiven Psychologie verknüpft. In einer Pilotstudie in deutschen Seniorenheimen wurde die Machbarkeit des Studiendesigns überprüft, und die Angemessenheit und Bedeutung des Interventionsprogrammes für die Betroffenen sowie mögliche Wirkungen auf depressive Symptome und Wohlbefinden untersucht.

Betreuung: Dr. Imogen Clark, Prof. Felicity Baker (beide Universität Melbourne) 

Startdatum: 02/2018

Angegliedert an die Forschungseinrichtung „CAMTRU“ (Creative Arts Music Therapy Research Unit) der Universität Melbourne; gefördert durch ein Stipendium der Universität Melbourne und ein Teilstipendium des INNTAL-Instituts für die Ausbildung zur Anwenderin der Positiven Psychologie

Sonstige Kooperationen: Seniorenheime im Raum Würzburg

Betreuung: Prof. Dr. phil. Monika Betzler (LMU München), Prof. Dr. iur. Tanja Henking (IFAS/FHWS)

Startdatum: 07/2019

Angliederung an das BayWISS Verbundkolleg Gesundheit

Betreuung: Prof. Dr. Kerstin Pinther (LMU München), Prof. Dr. Tanja Kleibl (IFAS/FHWS) 

Startdatum: 06/2018

Angliederung an das BayWISS Verbundkolleg Sozialer Wandel, gefördert durch ein LAKOF-Stipendium

Betreuung: Prof. Dr. Albert Scherr (Institut für Soziologie, Pädagogische Hochschule Freiburg), Zweitbetreuung noch offen

geplantes Startdatum: 2021

Angliederung an die Graduiertengruppe/ das Promotionskolloquium Soziale Arbeit an der Pädagogischen Hochschule Freiburg

Betreuung: Prof. Dr. Krassimir Stojanov (KU Eichstätt-Ingolstadt) und Prof. Dr. Tanja Kleibl (IFAS/FHWS)

Startdatum: 04/2019

Angliederung an das Promotionskolleg "Ethik, Kultur und Bildung für das 21. Jahrhundert"

Betreuung: Prof. Dr. Susanne Metzner (Universität Augsburg), Prof. Dr. Thomas Wosch (IFAS/FHWS)

geplantes Startdatum: 09/2021

Angliederung an das Verbundkolleg BayWISS Gesundheit und HIP-group (Homeside International PhD-group) 

Das Forschungsprojekt ReSy untersucht das Potential von Virtual Reality zur Reduktion von Stigmata gegenüber psychisch kranken Menschen. Um dies zu untersuchen, sollen sowohl Fachkräfte des Gesundheitswesens als auch Nicht-Fachkräfte, zwei unterschiedlich konzipierte virtuelle Umgebungen erleben. Eine der beiden virtuellen Räume zielt darauf ab, Symptome einer psychischen Krankheit erlebbar und deren Auswirkungen auf die soziale Umwelt erfahrbar zu machen. Die andere virtuelle Umgebung dient der Vermittlung von indirektem sozialen Kontakt. Ziel der vier experimentellen Studien ist es, bestehende Forschungslücken hinsichtlich spezifischer Wirkmechanismen sowie kurz- und langfristige Effekte auf explizite und implizite Einstellungen und Verhalten, die im Zusammenhang mit Stigmata stehen, zu untersuchen.

Betreuung: Prof. Dr. Frank Schwab (Universität Würzburg), Prof. Dr. Dagmar Unz (IFAS/FHWS)

geplantes Startdatum: 07/2021

In diesem Promotionsvorhaben wird sich der Frage gewidmet, ob mit der Konstanzer Methode der Dilemmadiskussion (KMDD) von Georg Lind in einem digitalen Setting neben der erwiesenen Förderung der moralischen Urteilsfähigkeit auch konkret die Toleranz der Teilnehmenden gefördert werden kann. Diese Hypothese gilt als sehr wahrscheinlich und wenn sie sich bewahrheitet, dann wird dadurch auch das hierfür eigens angepasste Messinstrument verifiziert. Mit diesem Messinstrument wird es dann im Weiteren möglich sein zu bestimmen, unter welchen Bedingungen die digitale Dilemmadiskussion am effektivsten für die Toleranzentwicklung ist: In diesem Forschungsvorhaben werden inspiriert durch das Social Identity Model of Deindividuation (SIDE) konkret die Bedingungen der Anonymität und der salienten Identität analysiert, und in wie fern sie Auswirkungen auf die Toleranzentwicklung haben. 

Betreuung: Prof. Dr. Dagmar Unz (IFAS/FHWS); universitäre Betreuung noch offen

geplantes Startdatum: 07/2021

Angliederung an das Verbundskolleg BayWISS Sozialer Wandel


Informationen zu den Promotionsmöglichkeiten an der FHWS finden Sie beim Campus Angewandte Forschung.